"Im Idealfall ist die Familie Trampolin und Sprungtuch in einem."

Stefan Wittlin

  • Familie in Bayern
    Familie in Bayern

Herzlich willkommen beim DFV Bayern!

Wir begrüßen Sie auf unserer Website und freuen uns, wenn wir Ihnen Informationen zum Deutschen Familienverband, unseren Ortsverbänden und den Projekten für Familien in Bayern geben können. 

Außerdem finden Sie hier eine aktuelle Übersicht der Veranstaltungen unseres Verbandes und wir freuen uns natürlich, wenn wir Sie einmal bei uns antreffen.

Mit den besten Wünschen für Sie und ihre Familie.

Sabine Engel
Landesvorsitzende


Aktuelle Meldungen


 

Landesverbandstag DFV Bayern in Ortenburg 28. – 30.03.2014

Der erfolgreiche Landesverbandstag in Ortenburg wurde dieses Jahr von hochkarätigen Referenten unterstützt, die wir hier noch einmal zusammenfassend erwähnen möchten.


Roland-SingJosef Ziller, Ltd. MR Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration:

„Die Kontinuität in der Familienpolitik, die sich schwerpunktmäßig  auf Landes- und Bundesebene abzeichnet, stellt ein gutes Signal für Familien dar!  Der Ausbau der Betreuungseinrichtungen ist dabei ein ganz wesentlicher Punkt. Seit 2008 konnten in Bayern ca. 12.000 neue Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren geschaffen werden, insgesamt wurde damit eine Bedarfsdeckung von derzeit 50% erreicht. Regional ist diese leider noch immer sehr unterschiedlich, vor allem in den Großstädten kann häufig noch kein bedarfsgerechtes Angebot gemacht werden. Deshalb hat dieses Thema  weiterhin Priorität – auch auf Bundesebene, wo man sich derzeit in der Diskussion über ein weiteres Investitionsprogramm  befindet, um die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz zu gewährleisten. Neben der Quantität geht es aber vor allem auch um die Qualität der Einrichtungen und die notwendigen Sicherheitsstandards. Diese dürfen in keinem Fall vernachlässigt werden. Studien belegen, dass dies beim weiteren Ausbau verstärkt in den Focus genommen werden muss.“

„Wir werden in Bayern die Einkommensgrenzen beim Landeserziehungsgeld anheben, damit wieder mehr Familie in den Genuss dieser Förderung kommen – Ziel sind mindestens 50% der Familien. Das derzeitige Förderniveau liegt bei knapp 40%.“ 

 Im Entstehen ist darüber hinaus ein sogenannter  „Familienpakt“ mit bayerischen Unternehmen. Dieser soll es ermöglichen, mehr Modelle für Familienfreundlichkeit in Unternehmen, vor allem kleinen und mittleren Unternehmen, zu entwickeln und zu etablieren, in Ergänzung zum Audit „berufundfamilie“ mit einer Zertifizierung durch die gemeinnützige Hertie-Stiftung, das sich in der Praxis vor allem für größere Unternehmen  als geeignet herausstellte.

Erwin-MangerErwin Manger, Vizepräsident des Zentrums Bayern Familie und Soziales in Bayreuth:

„Wir verstehen uns als Service-Einrichtung für Familien, das u.a. verantwortlich ist für die Bearbeitung und Genehmigung der großen Familienleistungen wie Elterngeld, Betreuungsgeld, Landeserziehungsgeld.  

Kernziel des Elterngeldes ist nach wie vor die Schaffung eines Schonraumes in der Frühphase der Elternschaft durch eine finanzielle Absicherung. Freiraum schaffen, Familie und Beruf in Einklang zu bringen, die Väter stärker an der Betreuung und Erziehung der Kinder zu beteiligen – und nicht zuletzt einen Beitrag zu leisten für die Gleichstellung der Geschlechter  und die Anerkennung der  Erziehungs- und Betreuungsleistung. In Bayern nehmen fast 100% der Väter und Mütter das Elterngeld in Anspruch.  Die Inanspruchnahme durch Väter liegt weit über dem Bundesdurchschnitt, nämlich bei derzeit 35%, wobei dies leider keinen Rückschluss auf die Dauer der Inanspruchnahme zulässt. 

Beim Betreuungsgeld erleben wir bislang eine sehr starke Inanspruchnahme. Erste Zahlen zeigen: in Bayern kommen auf ein Kind, für das Betreuungsgeld gezahlt wird, 4,7 Kinder unter 3 Jahren in Tageseinrichtungen, der Bundesdurchschnitt liegt bei  7,8).  Das ZVBS hat, um eine Flut von Anträgen zu einem bestimmten Stichtag zu vermeiden, die Anträge auf Betreuungsgeld an die Bezieher von Elterngeld entsprechen des individuellen Bezugs versandt und die Formulare hinsichtlich der erforderlichen Angaben so stark wie möglich vereinfacht, da viele Angaben  bereits vorliegen.  Kleiner Hinweis am Rande:  Bayern hat im Gegensatz zu anderen Bundesländern für den Vollzug des Betreuungsgeldes keine einzige neue Stelle geschaffen!

Josef-ZillerRoland Sing, Rechtsanwalt , München

In dem breiten Spektrum seines Vortages gab Herr Sing Auskunft und Anregungen zu den Fragen und Anliegen der Delegierten  und den praktischen Fragen der Arbeit in Ortsverbänden.  Die Themen Satzung, Satzungsänderungen, eingetragener / nicht eingetragener Verein, Rücktritte von Vorstandsmitgliedern bis hin zu Haftungs- und Versicherungsfragen bildeten die Schwerpunkte des Vortrags und der Diskussion.  

Wichtiger Hinweis dabei auf das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes (Ehrenamtsstärkungsgesetz vom 21.03.2013), das seit dem 01.01.2013 in Kraft ist. Dieses Gesetz vereinfacht Haftungs- und Versicherungsfragen, da darin klar geregelt ist, wer ehrenamtlich tätig ist. Bis zu einer Vergütung von EUR 720,- im Jahre (Ehrenamtspauschale) kann demnach jemand für einen Verein ehrenamtlich tätig sein. 

Da der Vielfältigkeit der Themen anlässlich eines einzigen Vortrages innerhalb eines zeitlichen Rahmens nicht ausreichend entsprochen werden konnte, plant der Deutsche Familienverband  eine eigene Veranstaltung zu den Themen  „ Vereinsrecht, Haftungs- und Versicherungsfragen „ . 

Veranstaltungen

Führung im Max-Morlock-Stadion
OV Nürnberg-Süd
27.07.2018 | 18:00h - h

Förderung durch Sozialministerium

Logo Bayerisches Sozialministerium Förderung DFV Familienverband

DFV Bayern bei Facebook

Anschrift

Deutscher Familienverband
Landesverband Bayern e.V.

Kanalstraße 2
95444Bayreuth

Sekretariat / Kur-Beratung

Deutscher Familienverband
Landesverband Bayern e.V.
Kanalstr. 2
95444 Bayreuth
Fon: 0921 - 7877 9494
Fax: 0921 - 7877 9699
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Frau Marie-Liese Weisenfeld

Dienstag 10 – 14 Uhr
Mittwoch 13 – 17 Uhr
Donnerstag 10 – 14 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.